Eine Milliarde zweihundertzwanzig Millionen siebenhundertdreitausend-hundertfünfundzwanzig Blogs

Vor Kurzem haben sie die diesjährigen Nobelpreisträger bekanntgegeben. Ich war nicht dabei. War auch nicht nominiert. Liegt sicher nur daran, dass es keinen Nobelpreis für Blogger gibt. Sollten die einführen: Wanderbloggernobelpreis. Dann könnte ich ein bisschen durch Stockholm flanieren und Häppchen schnorren.

Für dieses Jahr wird es also nix mehr mit dem Nobelpreis. Dank Frau Reisehas bin ich nicht allzu niedergeschlagen. Sie hat mich für den Liebster Award nominiert. Sehr praktisch: Nominierung = Preis. Ihr müsst also nicht mehr Daumen drücken. Ruhm und Ehre, weltweite Anerkennung und der Eingang in die Annalen der Bloggerwelt sind mir bereits sicher. Ich kann Frau Reisehas zu ihrer Entscheidung nur beglückwünschen.

Fußläufig erreichbar wurde für den Liebster Award nominiert, eine Auszeichnung, die sich Blogger gegenseitig verleihen.
Fußläufig erreichbar wurde für den Liebster Award nominiert, eine Auszeichnung, die sich Blogger gegenseitig verleihen.

Frau Reisehas kenne ich nicht persönlich, ihrem Blog entnehme ich aber, dass sie a) nicht wie ein Hase aussieht, b) unter unheilbarem Fernweh leidet und c) die schönsten Sommersprossen hat, die man sich wünschen kann. Sie hat mir zehn Fragen geschickt, die ich beantworten soll (siehe unten). Kinderspiel. Und ich soll euch etwas über mich erzählen (siehe zehn Fakten unten). Ein Klacks.

***Update: Jetzt hat mich noch jemand nominiert: Passport Pirates. Tobi und Kathi sind völlig harmlos. Sie jagen Schnäppchen und Länder, lassen aber Schiffscrews unbehelligt. ***

Jetzt sind es schon zwanzig Fragen.

Ich muss mich ranhalten. Blogs nominieren. Sonst sind keine mehr übrig. Wenn ein Blogger fünf Blogs nominiert, der dann eine Woche später wieder fünf, dann … Moment, jetzt brauche ich einen Taschenrechner. Also das ergibt dann nach zwölf Wochen: eine Milliarde zweihundertzwanzig Millionen siebhundertdreitausendhundert-fünfundzwanzig Blogs. Macht für jeden Einwohner Deutschlands rund 15 Blogs.

Ein paar mehr wären gut, damit ich bei meinem Nominierungsverfahren etwas Auswahl habe. Außerdem dürfen die maximal 200 Follower haben. Sonst gilt’s nicht. Ich wühle mich durchs Web. Ich … muss … Blogger … finden. Ächz. Sonst erkennen sie mir den Award wieder ab.

Was der Liebster Award mit Wandern zu tun hat? Nix, aber Blogger sind seltsame Wesen. Wir verkaufen für eine bessere Platzierung bei Google unsere Seele an den Teufel. Schlachten unsere Großmutter für einen neuen Follower. Opfern für 100 Likes den kleinen Finger. Falls einige schon das Messer zücken: Das war kein Geheimtipp in Sachen Suchmaschinenoptimierung.

Und weil wir Blogger gelesen und geliked und geshared (ergo beachtet, bewundert, beneidet) werden wollen, verlinken wir uns mit anderen. Google mag das, und Leser mögen das auch: Dann können sie von einem Blog zum nächsten zappen. Bei einer Milliarde zweihundertzwanzig Millionen siebhundertdreitausendhundertfünfund-zwanzig Blogs wird es ihnen so schnell nicht fad. Insofern ist das mit den Blogs so wie mit dem Wandern: Einbahnstraßen taugen nichts.

Hüpft also von dannen, ihr Nomanden im World Wide Web, auf Streifzügen durch digitales Dickicht, weitab ausgetretener Pfade, auf den Spuren bislang unentdeckter Bloggerwelten. Ich – feierlicher Tusch – nominiere:

Baking Science Traveller: Wieso blubbern Badekugeln? Wie löst man kubische Gleichungen? Isabelle Beckmann macht Mathe schmackhaft.

Das Kräuterkörbchen: Wer beim Wandern öfter mal ratlos vor einem Pflänzlein steht, sollte vielleicht den Blog von Sarah Biesinger abbonnieren. Sie beschreibt dort Blümchen wie den Gewöhnlichen Klappertopf oder den Günsel. Einiges von dem Grünzeug ist essbar, Rezepte gibt es entsprechend auch.

Mampf die Welt: Denny und Corina futtern sich um den Erdball und erzählen von Samsas und Pilaw, Garküchen und Supermarktbesuchen – und von ihren Reiseabenteuern.

Aphasialand: Ein Blog über eine seltene Erkrankung, die frontotemporale Demenz (FTD). Die Autorin begleitet ihren Ehemann auf seinem Weg. Berührend und unterstützenswert.

Volkers Raumfahrt: Volker Maiwald ist Ingenieur für Raumfahrttechnik und teilt sein Wissen über das Universum mit uns. Empfehlenswert für alle, die sich für Galaxien und Sterne begeistern können.

 

Zehn Fakten über mich

Ich sage gerne Sachen wie »Ende Gelände, aus die Maus«. Mein Schreibtisch war bislang zu 99,9 Prozent meiner Lebenszeit unaufgeräumt. Wenn die Menschheit eine Marskolonie hätte, fände ich das super. Mein Lieblingspodcast ist zeitsprung.fm. Ich könnte eher ohne Schokolade leben als ohne Käse. In der Schule habe ich eine Mittelhochdeutsch-AG besucht. Ich besitze keinen Fernseher, kein Auto und keine Waschmaschine. Harry Potter finde ich gut. Die Absätze meiner Tanzschuhe sind sieben Zentimeter hoch. Ich wäre gerne gut in Physik.

 

Die Fragen von Frau Reisehas

1. Wann war deine entscheidende Reise – wann hat es „klick“ gemacht, bevor du zum „Weltentdecker“ wurdest?

Nach dem Abitur, eine Motorradreise mit meinem bestem Freund: auf dem Sozius zwischen Zelt und Luftmatraze, durch die Alpen und Italien.

2. Hast du eine Zeit im Jahr, in der du am liebsten verreist?

Nein.

3. Einzel- Gruppen- oder Individualreise?

Egal. Tendenz zur Individualreise, gerne dann aber mit anderen zusammen.

4. Peinlichstes Erlebnis auf deiner Reise?

Silvester in Moskau: Mein Freund und ich wollen abends essen gehen. Ich brüste mich seit Tagen mit meinen rudimentären Russischkenntnissen. Im Restaurant eines Hotels, das wir auserwählt haben, ist nichts los. Ich übersetze: Wir sollen in einer halben Stunde noch mal wiederkommen, die machen dann erst auf.

Eine halbe Stunde später. Die Dame am Empfang guckt verstört und fragt, was wir möchten. Ich erkläre, dass wir jetzt zum Essen da sind. Sie holt einen netten jungen Mann, der uns in ein vollkommen leeres und schon abgedunkeltes Restaurant führt. Der junge Mann erläutert, dass die Küche nur noch einige Gerichte bieten könne. Es dämmert mir. Die gute Frau hat uns weggeschickt, weil sie in einer halben Stunde schließen.

Es war das peinlichste Abendessen aller Zeiten.

5. Schönstes Erlebnis auf deiner Reise?

Rentierbegegnungen in auf dem Padjelantaleden in Schweden. Schwimmen im Meer nach einer Küstenwanderung an der Algarve. Mit meinem Freund in einem Café sitzen und Kaffee trinken, egal wo.

6. In welches Land möchtest du unbedingt noch reisen?

Grönland und Island.

7. Welche Länder möchtest du (Gründe sind egal) nie bereisen?

Alle Länder, in denen Bürgerkrieg herrscht. Länder, in denen man eine Malariaprophylaxe braucht.

8. Wann und wie hast du mit dem „Bloggen“ angefangen?

Angefangen habe ich im Januar 2017. Wie? Na, ich habe einfach angefangen.

9. AirBnB oder Hotel?

Weder noch. Am liebsten Zelt.

10. Rucksack oder Koffer?

Eindeutig: Rucksack.

 

Die Fragen der Passport Pirates

1. Reisevorlieben: Pauschal- oder Individualreise?

Individualreise.

2. Reiseplanung: Frühbucherrabatt oder Last-Minute-Schnäppchen?

Frühbucher.

3. Im Flieger: Gang- oder Fensterplatz?

Lieber Fenster.

4. Am Zielort: Berge oder Meer?

Am liebsten beides.

5. Für die Lieben daheim: Postkarte oder Whats App-Nachricht?

Postkarte. Whats App nutze ich bisher nicht.

6. Hat dich/euch ein Reiseziel schon einmal so richtig enttäuscht?

Nein.

7. Hand aufs Herz: gibt es etwas, was dich/euch an anderen Reisenden so richtig nervt?

Ja, wenn Leute ihren Müll nicht in die Mülltonne werfen bzw. nicht wieder mitnehmen. Das nervt aber nicht nur an Reisenden, sondern auch an Daheimgebliebenen.

8. Was war die gefährlichste Situation, in du du/ihr während deiner/eurer Reisen einmal geraten bist/seid?

Ein Igel hat versucht, in unser Zelt einzubrechen. Mein Freund hat ihn gestellt. Sonst ist bislang nichts wirklich Gefährliches passiert.

9. Von welcher Reise wirst du oder werdet ihr noch deinen/euren Enkelkindern erzählen?

Norwegen, Wanderung durch die Hardangervidda; Wanderung über den Padjelantaleden.

10. Wenn du/ihr nur noch einmal im Leben reisen könnte(s)t, wohin würde dein/euer letzter Trip gehen?

Kanada.

 

Meine Fragen an die Nominierten

Käse oder Marmelade?

Was würdest du tun, wenn ein Außerirdischer dich kontaktieren würde?

Pizza oder Pasta?

Wenn du bei einer Fee einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir wünschen (1000 neue Wünsche gilt nicht!)?

Ordnungsfanatiker oder Chaot?

Wenn es Zeitreisen gäbe, in welche Epoche würdest zu reisen?

Kaffee oder Tee?

Wenn deine Wohnung brennt, was würdest du retten?

Serien oder Filme?

Was zeigt dein liebstes Urlaubsfoto?

11 Kommentare Gib deinen ab

    1. Jana sagt:

      Hi Volker, klasse!

      Liken

  1. Becky sagt:

    Danke dir für die Nominierung! Ich freue mich sehr und versuche die Fragen ganz bald zu beantworten. 🙂
    Liebe Grüße, Becky

    Gefällt 1 Person

  2. Kathi sagt:

    Na, da kann der Igel aber froh sein, dass er bei dir und nicht bei uns einbrechen wollte. Wir hätten den putzigen kleinen Racker nämlich nicht mehr her geben wollen und der ärmste hätte als unser neues Crewmitglied als erster Piratenigel der Welt mit uns die sieben Weltmeere besegeln müssen. In diesem Sinne: Genieße die Freiheit, pieksiger Freund und dir vielen Dank für den lustigen Beitrag und die interessanten Antworten 🙂

    Liebe Grüße von den Passport Pirates

    P.S.: Die Sache mit Norwegen klingt verdammt gut. Da kommt doch glatt Fernweh auf…

    Gefällt 1 Person

    1. Jana sagt:

      Piratenigel, ahoi!

      Liken

  3. Hola! Eine Nominierung?! Wunderbar! Tausend Dank Jana! Stellungnahme zu Deinen Fragen folgt alsbald. LG von den noch immer freudig überraschten Weltenbummlern von Mampf die Welt!

    Gefällt 1 Person

    1. Jana sagt:

      Ich bin auf eure Antworten gespannt!

      Liken

      1. Corina sagt:

        Here we go: https://mampfdiewelt.com/2017/10/24/ausgezeichnet/ Lieben Dank und weiter so! LG Corina

        Gefällt 1 Person

  4. … und ich such noch immer die Sommersprossen von Frau Reisehas …

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s